Rundholzversorgung ausgeglichen

Trotz der ungünstigen Witterungsbedingungen und dem Ausbleiben von Frost konnten ausreichend Rundholzmengen geerntet werden. Allerdings fielen die Mengen in Regionen mit viel Privatwald eher unterdurchschnittlich aus, was dazu führt, dass das bevorzugte Mittel- oder Langholz für Sägewerke knapp wird. Bei vielen Holzschlägen musste langes Holz in 5-Meter Abschnitte getrennt werden, um Schäden an Waldböden, Wiesen und Waldstrassen zu minimieren. Insgesamt dürfte in der vergangenen Holzschlagsaison im Privatwald aufgrund der erschwerten Bedingungen weniger Holz geerntet worden sein. Die öffentlichen Waldeigentümer verfügen über ein dichteres Netz von Waldstrassen und haben bedarfsgerecht die fehlenden Mengen ergänzt. Aktuell ist ausreichend Rundholz am Markt verfügbar.

Hier gelangen Sie zum Holzmarktbericht 2024-2

Cookie gesetzt
Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies.